Bereits zum neunten Mal bot die PVC Formulation 2017 vom 27. Februar bis 1. März 2017 dem Fachpublikum die Möglichkeit zur Information und regem Austausch über die neuesten Trends der PVC-Branche. Die internationale Konferenz der PVC-Industrie für Compoundierverfahren, Rezepturen und Markttrends widmete sich dieses Jahr besonders dem Thema Nachhaltigkeit. Neben einem umfassenden Vortragsprogramm diskutierten die rund 300 Teilnehmer zwei Tage lang über den Wertschöpfungskreislauf von PVC, die Anforderungen an nachhaltige PVC-Additive und die Wahrnehmung hinsichtlich PVC in der Öffentlichkeit.

Die neue Art der Weich-PVC-Stabilisierung
Dr. Bernhard Pelzl, Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Chemson, stellte in seinem Konferenzvortrag „The art of stabilisation of flexible applications“ die Fortschritte von Chemson bei der Entwicklung moderner Additive für Weich-PVC-Anwendungen vor.
Als Weltmarktführer und Hersteller innovativer PVC-Additive, legt Chemson großen Wert auf die Entwicklung umweltverträglicher Produkte. So arbeiten wir für den Weich-PVC-Bereich bereits seit längerem an der Substitution von umweltkritischen Flüssigstabilisatoren. Auf die zunehmende Nachfrage nach ökologisch nachhaltigen Additiven und die steigenden rechtlichen Beschränkungen in diesem Sektor reagieren wir mit umweltfreundlichen, Calcium-basierten Feststoff-Stabilisatoren.

Die PVC Formulation Konferenz war für Chemson auch heuer wieder eine ideale Möglichkeit zum hochwertigen Informationsaustausch und zur Präsentation der ausgeprägten Entwicklungskompetenz und Innovationskraft unseres Unternehmens.